Konzert aus unserer Classica-Reihe

¡Bomba! Musikalische Vielfalt aus Puerto Rico

Neuproduktion des NRMF 2021

Portrait mit Querflöte
Foto: Harry Vorsteher

Ort
Innenhof Schloss Dyck | OPENAIR (Jüchen)
Anfahrt

Karten
25€, erm. 15€

Ticket-Preise: 25 € | ermäßigt: 15 €
(zzgl. 10% VVG und evtl. Servicegebühren)

Als „Schönwetterkarten“ gekaufte Tickets verlieren bei wetterbedingter Verlegung nach innen ihre Gültigkeit und der reine Ticketpreis (ohne Servicegebühren) wird Ihnen zurückerstattet.

Tickets erhältlich:

Allgemeine Infos zu Karten & Services

Der Kartenvorverkauf beginnt am 1. Juli 2021!

Wichtig: Sollten die Veranstaltungen aufgrund der dann aktuellen Corona-Bestimmungen nicht stattfinden können, erhalten Sie den reinen Ticketpreis (ohne Servicegebühren) zurück. Karten können dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

Karten für alle Konzerte (außer für Nordic Sounds (4.9.2021 in Kaarst) und ¡Bomba! (13.7.2021 in Viersen) erhältlich über www.westticket.de, den west:ticket- Vorverkaufsstellen sowie bundesweit durch alle west:ticket-Partner.
Alle Ticket-Informationen und -Preise finden Sie bei den jeweiligen Konzerten.

Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe sind z.B.:
• Neuss: Tourist Info, Büchel 6, 41460 Neuss
• Düsseldorf: Hollmann Presse, Schadowstr. 11, 40212 Düsseldorf
• Köln: KölnMusikTicket, Roncalliplatz, 50667 Köln
• Mönchengladbach: Hall of Tickets, Alter Markt 9, 41061 Mönchengladbach

Die Konzerte auf Schloss Dyck und dem Rittergut Birkhof finden als Open Air-Events im Freien statt. Denken Sie bitte an entsprechende Kleidung.
Bei ungünstiger Witterung werden die Konzerte in die Säle verlegt. Auskunft hierzu erhalten Sie spätestens drei Stunden vor Konzertbeginn unter: www.niederrhein-musikfestival.de

Bei witterungsbedingter Verlegung der Konzerte in Schloss Dyck nach Innen verlieren die Schönwetterkarten (Kategorie B) ihre Gültigkeit. Es wird Ihnen der reine Ticketpreis (ohne Servicegebühren) zurückerstattet. Bitte wenden Sie sich an die Vorverkaufsstelle, bei der Sie Ihre Tickets erworben haben. Die Tickets der Kategorie A gelten in Schloss Dyck bei jedem Wetter für innen oder außen!

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn, falls das Konzert nicht ausverkauft ist. Nur Barzahlung möglich (außer im Robert-Schumann-Saal)!

Rücknahme oder Umtausch verbindlich bestellter oder gekaufter Karten ist nicht möglich. Der Konzertsaal wird jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn geöffnet. Sie haben freie Platzwahl (außer im Robert-Schumann-Saal).

Besetzungs- und Programmänderungen bleiben vorbehalten. Jede Art von Bild- und Tonaufnahmen ist untersagt!

Auskünfte über den Kartenverkauf erhalten Sie ausschließlich bei west:ticket (Tel.: 0211 274000). Bitte beachten Sie, dass das Festivalbüro nicht immer besetzt ist und Sie uns bitte nur bei dringlichen Fragen kontaktieren. Antworten auf die allermeisten Fragen finden Sie unter www.niederrhein-musikfestival.de oder über west:ticket (Tel.: 0211 274000). In dringenden Fällen darüber hinaus erreichen Sie uns telefonisch unter 0177 3395848 oder unter der E-Mail-Adresse .

¡Bomba! Musikalische Vielfalt aus Puerto Rico

Puerto Rico gehört als Außenterritorium politisch zu den USA. Die Kultur der Karibikinsel ist jedoch bis auf den heutigen Tag lateinamerikanisch. Auf der Schwelle zwischen hispanischer Kultur und angelsächsischer Politik ist Puerto Rico durch ein vielfältiges Erbe beeinflusst.

Diese Vielfalt und die überbordende Kreativität Puerto Ricos breitet das Niederrhein Musikfestival in einer Zeitreise aus, die von den europäischen Einflüssen der Kolonialzeit bis zur zeitgenössischen puerto-ricanischen Musik reicht. Die in ganz Lateinamerika geschätzte Populärmusik Puerto Ricos spielt genauso eine Rolle wie die Musik der armen Berg-Bauern und die tänzerische Kraft des afro-karibischen „Bomba“-Stils, der im Konzert durch die Tänzerin Claudia Ortiz Arraiza in Bewegung versetzt wird. Im Universum ist der Tanz die sichtbare Manifestation der Musik, wie die Musik die klingende Spielart des Tanzes ist – und jedes Volk dieser Welt leitet sich daraus seine unverwechselbaren Varianten ab.

Kompositionen von Ernesto Cordero, Rafael Hernández, Roberta Sierra u.a.

Beim Tanz
Foto: Mona Dadari

Künstler

Claudia Ortiz Arraiza | Tanz
Anette Maiburg | Flöte & Projektleitung
Juniors César Sarracent | Gitarre
Arturo Castro Nogueras | Gitarre & Cuatro
Alexander Morsey | Kontrabass
Philip Kukulies | Percussion

Zurück