Konzert

Metamorphosen

Neuproduktion des NRMF 2021

Gruppenfoto der Musiker*innen
Foto: Emil Zander

Ort
Langen Foundation (Neuss)
Anfahrt

Karten
25€, erm. 15€

Ticket-Preise: 25 € | ermäßigt: 15 €
(zzgl. 10% VVG und evtl. Servicegebühren)

Tickets erhältlich:

Allgemeine Infos zu Karten & Services

Wichtig: Sollten die Veranstaltungen aufgrund der dann aktuellen Corona-Bestimmungen nicht stattfinden können, erhalten Sie den reinen Ticketpreis (ohne Servicegebühren) zurück. Karten können dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

Karten für alle Konzerte (außer für Rosani Reis Familientrio (4.9.2021 in Kaarst) und ¡Bomba! (13.7.2021 in Viersen) sind über www.westticket.de erhältlich, den west:ticket-Vorverkaufsstellen sowie bundesweit durch alle west:ticket-Partner. Alle Ticket-Informationen und -Preise finden Sie bei den jeweiligen Konzerten.

Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe sind z.B.:
• Neuss: Tourist Info, Büchel 6, 41460 Neuss
• Düsseldorf: Hollmann Presse, Schadowstr. 11, 40212 Düsseldorf
• Köln: KölnMusikTicket, Roncalliplatz, 50667 Köln
• Mönchengladbach: Hall of Tickets, Alter Markt 9, 41061 Mönchengladbach

Die Konzerte auf Schloss Dyck, Kulturbühne Hoher Busch, Tuppenhof und dem Rittergut Birkhof finden als Open Air-Events im Freien statt. Denken Sie bitte an entsprechende Kleidung. Bei ungünstiger Witterung werden alle Konzerte, außer das in der Kulturbühne Hoher Busch in Viersen, nach innen verlegt.  

Bei witterungsbedingter Verlegung der Konzerte in Schloss Dyck nach innen verlieren die Schönwetterkarten (= Kategorie B) ihre Gültigkeit. Es wird Ihnen der reine Ticketpreis (ohne Servicegebühren) zurückerstattet. Bitte wenden Sie sich an die Vorverkaufsstelle, bei der Sie Ihre Tickets erworben haben. Die Tickets der Kategorie A gelten in Schloss Dyck bei jedem Wetter für innen oder außen! Ob das Konzert innen oder außen stattfinden, erfahren Sie spätestens drei Stunden vor Konzertbeginn unter: niederrhein-musikfestival.de.

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn, falls das Konzert nicht ausverkauft ist. Nur Barzahlung möglich (außer im Robert-Schumann-Saal)!

Rücknahme oder Umtausch verbindlich bestellter oder gekaufter Karten ist nicht möglich. Der Konzertsaal wird jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn geöffnet. Sie haben freie Platzwahl (außer im Robert-Schumann-Saal).

Besetzungs- und Programmänderungen bleiben vorbehalten. Jede Art von Bild- und Tonaufnahmen ist untersagt!

Auskünfte über den Kartenverkauf erhalten Sie ausschließlich bei west:ticket (Tel.: 0211-274000). Bitte beachten Sie, dass das Festivalbüro nicht immer besetzt ist und Sie uns bitte nur bei dringlichen Fragen kontaktieren.

Antworten auf die allermeisten Fragen finden Sie unter www.niederrhein-musikfestival.de oder über west:ticket (Tel.: 0211-274000).

In dringenden Fällen darüber hinaus erreichen Sie uns telefonisch unter 0177-3395848 oder unter der E-Mail-Adresse .

Metamorphosen

Portrait
Foto: Christian Hartmann

In dieser Neuproduktion des NRMF 2021 erarbeiten die Musiker:innen, Tänzer und Tänzerin sowie Sprecher zusammen mit dem Choreografen, dem Video- und Lichtkünstler sowie dem Dramaturgen mit eigens beauftragten Kompositionen und Arrangements über Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Maurice Ravel, Sergei Rachmaninow u.a. eine eindrucksvolle Interpretation des Themas „Metamorphosen“. Im Werkstattkonzert erhalten die Zuschauer:innen Einblick in diese Arbeit, die dann bei den Konzerten in der Langen Foundation als Premiere präsentiert wird.

Lesung aus „Metamorphosen“ von Ovid, Franz Kafkas „Verwandlung“ und Robert Burtons „Anatomie der Melancholie“

Verwandlungen durchziehen das Leben, die Natur, die Geschichte und die Gesellschaft. Als empfindende und reflektierende Wesen erleben wir im Laufe des Lebens vielfältige Verwandlungen: an uns selbst, in der Familie, in unserer Umwelt. Wir reagieren darauf, nutzen sie, versuchen sie aufzuhalten oder ergeben uns ihnen. Seit es Menschen gibt, ist die Verwandlung eines der Leitmotive des Lebens, der Kunst und der Kultur.

Die „Metamorphosen“ des römischen Dichters Ovid bilden den poetischen Rahmen dieses Konzertes, in dem das Thema der Verwandlung in Musik und Texten aus verschiedenen Jahrhunderten, in Tanz und bewegenden Licht- und Bildwelten erlebbar wird.

Künstler

Eleanor Freeman | Tanz
Jürgen Hartmann | Lesung

Anette Maiburg | Flöte & Projektleitung
Pascal Schweren | Klavier
Matthias Hacker | Kontrabass
Fethi Ak | Percussion

Christoph König, Pascal Schweren | Arrangements
Martin Chaix | Choreographie
Klaus Ramma | Videokonzept
Axel Fuhrmann | Dramaturgie

zur Online-Ticketbestellung:
www.westticket.de

Zurück